Umwelt

Die Umwelt liegt mir (Katharina) sehr am Herzen. Deswegen versuche ich bei allem, so gut wie möglich, nachhaltige und umweltschonende Varianten zu verwenden.

 

Das beginnt schon bei den Drucken und endet bei den Etiketten. 

 

Als kleines Unternehmen muss ich jedoch leider meine Produkte von Dritten anfertigen lassen. Diese müssen einige Standards erfüllen, damit ich sie in Betracht ziehe.

Sie müssen ihren Standort in Deutschland haben. (Die einzige Ausnahme hierbei ist die Produktion meiner Visitenkarten, deren Firmenstandort liegt in Großbritannien.) 

Die Produktion soll so wenig CO2 wie nur möglich produzieren. Das ist natürlich nicht immer möglich, oft wird es aber dem Kunden angeboten den CO2 Ausstoß zu kompensieren. Wenn das angeboten wird, dann nehme ich dies auch in Anspruch.

Ihre Materialien sollen entweder aus erneuerbaren, recycelten, kompostierbarem oder biologischem Material bestehen. Der Versand an mich soll natürlich auch so umweltfreundlich wie möglich sein, wenn mir die Versandoption für einen umweltschonenden Weg angeboten wird, dann wähle ich diesen.

 

Produktion

 

Bei der Produktion steht natürlich die Qualität an erster Stelle. Die Umwelt wird hier trotzdem nicht außer Acht gelassen. Die Papiere, die für Reproduktionen verwendet werden, haben alle ein Nachhaltigkeitszertifikat. Das Papier für Drucke besteht aus 100% Baumwolle. Postkarten werden auf zertifiziertem Öko-/Naturpapier gedruckt. (Nähere Informationen gibt es bei den einzelnen Produkten im Shop.) Bei Drucken wird lösungsmittelfreie Farbe verwendet.

Ich habe auch so wenig Vorrat wie möglich, um das Wegwerfen von Produkten zu vermeiden. Das ist natürlich nicht die umweltfreundlichste Variante, da es möglich ist, dass dadurch häufiger bestellt werden muss. Ich werde mich der Nachfrage anpassen. Hoffentlich kann ich in der Zukunft auch auf Vorbestellung produzieren, dann kann man eine Überproduktion komplett umgehen.

Verpackungen

 

Am liebsten würde ich ganz auf Verpackungen verzichten, doch da macht die Kunst mir einen Strich durch die Rechnung. Das Risiko, dass ein Druck beim Versand ohne Verpackung kaputt geht, ist leider zu hoch. Was es auch sein mag, Wasser, das den Druck verschmiert, ein einfacher Knick oder irgendwas bleibt dran kleben. Alles keine schönen Vorstellungen. Um das zu vermeiden, musste ich mich am Ende doch für eine Plastikverpackung entscheiden. Nach langer Recherche habe ich eine Firma gefunden, die eine nachhaltige Option anbietet. Plastikhüllen aus Biokunststoff. 

Mit dem Versprechen, dass diese sowohl kompostierbar als auch Marine abbaubar sind.

Wenn Sie mehr Informationen möchten, dann klicken Sie hier.

 

Versand

 

Die Versandpackungen bestehen alle aus Pappe und Papier (kompostierbar und aus erneuerbaren bzw. Recycling Materialen). 

 

Für mehr Informationen zum Versand klicken Sie hier.

 

Ich bin immer auf dem Weg meine Produkte, Verpackungen und den Versand zu verbessern. Manche Sachen brauchen mehr Zeit und Erfahrung. In der Zukunft wird sich vermutlich etwas ändern.

 

Wenn Sie Tipps für Verbesserungen, eine Frage haben oder Kritik äußern möchten, dann können Sie uns entweder eine E-Mail an georg_hoegel@outlook.de schreiben oder unser Kontaktformular nutzen.

Opa Logo (AUSGESCHNITTEN GANZ)_bearbeite
  • Schwarz Facebook Icon
  • Schwarz Twitter Icon
  • Schwarz Instagram Icon
  • Schwarz Pinterest Icon
  • Schwarz YouTube Icon

*Endpreis zzgl. Versandkosten, keine Ausweisung der Mehrwertsteuer gemäß §19 UStG